Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
1 Betreiber
corn-vital.ch ist die Domain der Corn Vital in Kriens/LU.
2 Allgemeines
1.   Die Annahme und Ausführung von Bestellungen zwischen dem Kunden als Verbraucher und der Corn Vital in Kriens als Verkäufer erfolgt ausschließlich aufgrund der nachstehenden Geschäftsbedingungen. Diese gelten durch Auftragserteilung über den Warenkorb unter www.corn-vital.ch als angenommen. Verbraucher im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind natürliche Personen, die außerhalb einer gewerblichen oder beruflichen Tätigkeit mit dem Verkäufer Verträge schließen.
2.   Diese AGB können jederzeit von der Homepage www.corn-vital.ch abgerufen werden. Der Kunde kann den Text ausdrucken. Abweichende Bedingungen, mündliche Nebenabreden oder Zusagen sind nur wirksam, wenn sie ausdrücklich schriftlich vom Verkäufer bestätigt werden. Dies hat keine Wirkung für zukünftige Geschäfte.
3 Angebote, Bestellung und Vertragsabschluss
1.   Die Bestellung erfolgt durch Übermittlung des ausgefüllten Bestellformulars / des Warenkorbs und ist verbindlich. Sämtliche Bestellungen bedürfen zur Rechtswirksamkeit (Vertragsschluss) der Bestätigung (per persönlich erstellter E-Mail) seitens des Verkäufers (Hiermit ist ausdrücklich n i c h t die automatisch erstellte, zuerst eintreffende Mail gemeint!).
2.   Ein Mindestbestellwert existiert nicht.
3.   Sollte ein Produkt zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses nicht lieferbar sein, informiert der Verkäufer den Kunden per E-Mail.
4 Lieferungen
1.   Erfüllungsort ist der Sitz des Verkäufers, also Kriens.
Der Verkäufer bemüht sich, die bestellte Ware innerhalb der per E-Mail gemeldeten Zeit zu erhalten.
Der Bereitstellungszeitpunkt kann in besonderen Fällen angemessen verlängert werden, wenn die Interessen des Verkäufers dies erfordern und kein schutzwürdiges Interesse des Kunden entgegensteht.
2.   Für Produkte, die aufgrund nicht vorhersehbarer Probleme nicht geliefert werden können, besteht seitens des Kunden kein Anspruch auf Belieferung oder Nachlieferung. In diesem Fall informiert der Verkäufer den Kunden unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit.
3.   Alle Bestellungen werden vom Verkäufer schnellstmöglich bereitgestellt. Der Verkäufer übernimmt keine Haftung für die Einhaltung der voraussichtlichen Lieferfrist oder eines vom Kunden vorgegebenen Lieferzeitpunkts. Dies gilt nicht für schriftlich zugesicherte Lieferfristen. Die zugesicherte Lieferfrist gilt als eingehalten, wenn die bestellte Ware innerhalb dieser Frist für den Kunden zur Abholung bereitgestellt wird.
Falls der Kunde nicht bei der von ihm angegebenen Adresse anzutreffen ist, geht ihm eine entsprechende Benachrichtigung zu, wie er an Ihre Lieferung gelangen kann. Eine Haftung des Verkäufers hierfür ist ausgeschlossen.
Sollte eine wiederholte Anlieferung erforderlich sein, trägt der Käufer die entstehenden Mehrkosten.
4.   Betriebsstörungen, behördliche Eingriffe, unverschuldete Verzögerung in der Anlieferung, Streik und Aussperrung, sowie Ereignisse höherer Gewalt berechtigen den Verkäufer, vom Vertrag ganz noder teilweise zurückzutreten oder die Lieferzeit angemessen zu verlängern.
5.   Bei Schreib-, Druck- und Rechenfehlern auf der Website ist der Verkäufer zum Rücktritt berechtigt.
6.   Die Angebote des Verkäufers sind freibleibend und unverbindlich. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, Bestellungen ohne Angaben von Gründen nicht auszuführen. In einem solchen Falle erhält der Besteller eine entsprechende E-Mail vom Verkäufer.
7.   Der Verkäufer ist zu Teillieferungen berechtigt. Sofern der Kunde an der Teillieferung kein Interesse hat, sollte die Teillieferung bis zum Erhalt der Restlieferung nicht geöffnet werden. Wenn die Ware vom Kunden geöffnet wurde, hat dieser im Falle der Rückgabe den entstehenden Wertverlust zu tragen, wenn die Nutzung über die reine Prüfung der Ware hinausgeht.
5 Preise und Versandkosten
1.   Alle Preise sind in CHF (Schweiz Franken) und inklusive der zurzeit gültigen Umsatzsteuer angegeben.
2.   Kosten für Versand/Anlieferung (bezogen auf Verpackung und Porto, sowie – bei Nachnahmesendungen – Nachnahmebetrag und Übermittlungsentgelt) werden gesondert berechnet.
Die Kosten werden im Warenkorb angezeigt, sobald sich ein Artikel darin befindet und Angaben zum Empfängerland sowie der Zahlungsart gemacht wurden.
6 Zahlungen, Eigentumsvorbehalt
1.   Der Kaufpreis sowie die Versandkosten sind mit Lieferung ab Lager des Verkäufers sofort ohne jeden Abzug fällig.
2.   Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung und Erfüllung sämtlicher Forderungen im Eigentum des Verkäufers.
3.   Die Zahlung des Kaufpreises und der Versandkosten erfolgt bei Inlandslieferungen durch Bankeinzug, Einzahlungsschein innerhalb 30 Tagen, Nachnahme oder Kreditkarte, bei Auslandslieferungen lediglich durch Kreditkarte, wobei der Besteller die Richtigkeit seiner Angaben und die Deckung des angegebenen Kontos versichert. Für Mehrkosten (wie etwa nicht gerechtfertigte Rückbuchungsgebühren) seitens des kontoführenden Instituts oder des Kreditkartenunternehmens hat der Kunde aufzukommen. Pauschal werden hierfür 30 CHF angesetzt.
4.   Die im Warenkorb bei Lieferung innerhalb Schweiz angezeigten Versandkosten basieren auf Lieferungen von bis zu 10kg Gewicht. Ist ein Versand per entsprechendem Paket nicht möglich, was im Warenkorb n i c h t abgeprüft wird, wird der Käufer unverzüglich über die für ihn anfallenden zusätzlichen Versandkosten per E-Mail informiert. Der Vertrag kommt in einem solchen Falle erst dann zustande, wenn das Einverständnis des Käufers vorliegt.
5.   Bei Versand per Nachnahme wird eine zusätzliche Gebühr erhoben, die sich aus der von der Schweiz post erhobenen Nachnahmegebühr und dem Übermittlungsentgelt zusammensetzt.
6.   Die Versandkostenanteile bei Lieferungen ins Ausland werden nach Gewicht berechnet.
Die im Warenkorb angezeigten Versandkosten bei einer Lieferung innerhalb der „Ländergruppe Europa“ basieren auf Lieferungen von bis zu 10kg Gewicht, bei Lieferungen in Länder außerhalb Europas sind es 2kg Gewicht.
Ist ein Versand per entsprechendem Päckchen nicht möglich, was im Warenkorb n i c h t abgeprüft wird, wird der Käufer unverzüglich über die für ihn anfallenden zusätzlichen Versandkosten per E-Mail informiert. Der Vertrag kommt in einem solchen Falle erst dann zustande, wenn das Einverständnis des Kunden vorliegt.
7 Aufrechnungen
Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Käufer nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder vom Verkäufer anerkannt sind. Außerdem ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.
8 Gewährleistung und Haftung
1.   Der Verkäufer leistet Gewähr für Mängel an gelieferter Ware.
Dabei leistet der Verkäufer in angemessener Zeit nach Wahl des Kunden entweder Nachbesserung oder Nachlieferung. Der Verkäufer ist berechtigt, die gewählte Art der Nachbesserung abzulehnen, wenn diese mit unverhältnismäßig hohen Kosten verbunden ist und die andere Art der Nachbesserung dem Kunden zumutbar ist.
Gelingt die Nacherfüllung nicht, hat der Kunde das Recht auf Rückgängigmachung des Vertrages (Rücktritt) oder Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung). Bei geringfügigen Mängeln besteht kein Rücktrittsrecht. Wählt der Kunde den Rücktritt vom Vertrag, steht ihm daneben kein Anspruch auf Schadensersatz zu. Die Gewährleistungsfrist beträgt unbeschadet der Regelung in § 9 Abs. 3 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen zwei Jahre ab Lieferung.
2.   Der Verkäufer haftet für verschuldete Schäden bei der Verletzung wesentlicher vertraglicher Hauptpflichten (Kardinalpflichten) oder beim Fehlen zugesicherter Eigenschaften. Darüber hinaus haftet der Verkäufer – gleich aus welchem Rechtsgrund – nur für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, nach dem Produkthaftungsgesetz oder wenn der Schaden durch den Verkäufer oder deren Erfüllungsgehilfen grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht wurde.
3.   Im Falle der leicht fahrlässigen Verletzung einer wesentlichen vertraglichen Hauptleistungspflicht haftet der Verkäufer höchstens bis zum typischerweise vorhersehbaren Schaden, der in der Regel den Kaufpreis der bestellten Ware nicht überschreitet. Schadensersatzansprüche verjähren ein Jahr nach Ablieferung der Ware. Dies gilt nicht, wenn dem Verkäufer Arglist vorwerfbar ist.
4.   Die Gewährleistung besteht nicht für Mängel, die nicht rechtzeitig angezeigt worden sind (9 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen).
9 Mängelanzeigen
1.   Der Kunde muss offensichtliche Mängel und Fehlmengen innerhalb einer Frist von einem Monat nach Empfang der Ware schriftlich beim Verkäufer anzeigen. Maßgeblich ist der Eingang der Mängelanzeige beim Verkäufer. Der Verkäufer bestätigt die Mängelanzeige schriftlich.
2.   Bei unterlassener Unterrichtung erlöschen die Gewährleistungsrechte einem Monat nach Feststellung des Mangels. Die Beweislast für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels trifft den Kunden. Dies gilt nicht bei dem Verkäufer zurechenbarer Arglist.
3.   Beschädigte Pakete können nur in kompletten Zustand und innerhalb von 24 Stunden nach Erhalt reklamiert werden. In einem solchen Fall muss der Kunde beim nächsten Postamt eine Niederschrift über den Schaden erstellen lassen oder dort im Nachhinein die Annahme verweigern. Eine Haftung seitens des Verkäufers ist hierfür ausgeschlossen.
10 Rückgaberecht im Fernabsatz
1.   Der Kunde hat das Recht, die bestellte Ware bis zu 7 Tage nach deren Erhalt ohne Angabe von Gründen zurückzugeben.
2.   Sollten die vom Kunden zurückgegebenen Waren nicht den gleichen Zustand wie bei Lieferung haben, kann der Verkäufer den zurückzuzahlenden Kaufpreis angemessen verringern. Der Kunde hat Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme entstandene Verschlechterung zu leisten. Der Kunde darf die Ware vorsichtig und sorgsam prüfen. Sofern die Ware durch die Nutzung nicht mehr als „neu“ verkauft werden kann, trägt der Kunde den Wertverlust.
3.   Macht der Kunde von seinem Rückgaberecht Gebrauch, ist die Ware unverzüglich, längstens aber innerhalb von 7 Tage nach Erhalt an den Verkäufer zurückzusenden. Das fristgerechte Absenden genügt, um den mit dem Verkäufer geschlossenen Vertrag aufzulösen.
Dem Kunden wird in diesem Fall der volle Kaufpreis erstattet, nachdem die zurückgesendete Ware beim Verkäufer eingetroffen ist und ihr ordnungsgemäßer Zustand überprüft wurde.
Bis zu einem Warenwert von 80.00 CHF trägt der Kunde die Kosten der Rücksendung, es sei denn, die gelieferte Ware entspricht nicht der bestellten.
4.   Im Falle einer Rücksendung ist der Kunde verpflichtet, die Sendung ausreichend zu frankieren. Die von ihm gezahlten Portokosten werden ihm vom Verkäufer später per Gutschrift erstattet. Der Verkäufer ist nicht verpflichtet, unzureichend frankierte Sendungen anzunehmen. Dadurch anfallende Kosten trägt der Kunde.
5.   Das Rückgaberecht gilt nicht bei Lieferung von Lebensmitteln und Getränken im Sinne von 1 Abs. 1 Lebensmittelbedarfsgegenständegesetz, Hygieneartikeln und Arzneimitteln, bei denen nach Öffnung der Originalverpackung ein Weiterverkauf nicht mehr erfolgen kann.
6.  Zurückgesandte Ware, die die Ansprüche der Absätze 1. bis 5. nicht erfüllt, lagert der Verkäufer lediglich für den Käufer ein, ohne sie damit zurückgenommen zu haben.
11 Datenschutz, Verwendung personenbezogener Daten
1.   Soweit der Verkäufer zur Bearbeitung und Durchführung von Bestellungen persönliche Daten des Kunden erhebt und speichert, werden diese streng vertraulich behandelt. Der Verkäufer gibt derartige Daten nicht an Dritte weiter.
2.   Dem Kunden ist bekannt und er willigt darin ein, dass seine ausschließlich für die Auftrags- und Bestellabwicklung notwendigen persönlichen Daten auf Datenträgern gespeichert werden. Der Kunde stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten im Rahmen der Geschäftstätigkeit des Verkäufers ausdrücklich zu.
3.   Der Kunde kann diese Einwilligung jederzeit mit sofortiger Wirkung für die Zukunft widerrufen. Der Verkäufer verpflichtet sich für diesen Fall zur sofortigen Löschung der persönlichen Daten, es sei denn, ein Bestellvorgang ist noch nicht vollständig abgewickelt.

12 Gerichtsstand

Sämtliche Verpflichtungen unterstehen dem schweizerischen Recht. Erfüllungsort und ausschliesslicher Gerichtsstand ist Kriens/LU.

 
Corn-Vital, Schachenstrasse 12, CH – 6010 Kriens